1934_35_002 Kopie.png
Schuljahrgang 1934 | 1935

Geschichtsforum Alsweiler: Lebendig – spannend – interessant

Wer glaubt, »Heimatkunde« sei eine Beschäftigung für alte Männer, irrt sich. Der Begriff »Heimatkunde« wird leider oft falsch gedeutet oder verwechselt. Das war unter anderem ein Grund, warum wir uns 2015 einen neuen Namen gegeben haben – »Geschichtsforum Alsweiler«.

Wir verbringen einen Teil unserer Freizeit mit durchaus ernstzunehmender Geschichtsforschung in unserem Umfeld, nämlich in Alsweiler. Wir erforschen das, wozu die bedeutenden Historiker keine Zeit haben, den Mikrokosmos unseres Dorfes. Das ist manchmal eine sehr spannende und interessante Arbeit, die immer wieder Überraschungen und neue Entdeckungen zutage fördert.

Wir pflegen ein Dorfarchiv und sind seit ein paar Jahren dabei, dieses vollständig und umfänglich zu digitalisieren. Dabei kommen modernste Medien ins Spiel, Profisoftware, die nur in Archiven verwendet wird, Scantechnik, Bildbearbeitung usw.

Eigentlich gar nichts für alte Männer, sondern für junge, aktive Leute mit Forschergeist und einem Hang zur Geschichte.

Wir veröffentlichen interessante Publikationen, bislang 16, eine weitere ist gerade in Arbeit. Dabei erledigen wir von der Idee, über die Projektarbeit bis zum druckfertig gestalteten Buch alle Arbeiten selbst.

Wir schauen auch über den Tellerrand und interessieren uns für die Arbeit der anderen Geschichtsvereine im
St. Wendeler Land. 
Zu guter Letzt hoffen wir nach der Corona-Pandemie, endlich auch wieder eigene Veranstaltungen durchführen zu können, hin und wieder mal gemeinsam ein Museum oder eine Ausstellung besuchen zu dürfen.

Das Geschichtsforum Alsweiler freut sich auf Deine Mitgliedschaft!